Freizeit Papa-Mobil Reisen

Projekt ”Papa-Mobil”

Das Papa-Mobil

Ein soziales Projekt, das im Rahmen des Facebook Leadership Program entstanden ist.

Der Bus sollte als Info- und Messestand unsere Community, Die Papa-Gruppe, bekannter machen. Damit möglichst viele Väter von den Informationen und dem Austausch in der Gruppe profitieren können. Und wir auch mehr Möglichkeiten hätten, in Not geratenen Väter auch handfestere Hilfen zukommen zu lassen. Durch Offline-Veranstaltungen wollten wir auch den Zusammenhalt stärken und ein persönliches Kennenlernen möglich machen. Alles mit dem Bus als unverwechselbarem Mittelpunkt. Ein echtes Papa-Mobil.

Leider muss dieses Projekt nun umgestaltet werden, denn es wird auch in Zukunft durch die Pandemie schwierig sein, alles so umzusetzen, wie es geplant war.

Wie ihr schon mitbekommen habt, beschäftigt mich der Bus und ich war schon am überlegen ihn zu verkaufen, denn er verschlingt Unsummen an Geld.

Da es nicht möglich ist, in naher Zukunft das eigentliche Projekt umzusetzen, habe ich mir nun wieder tagelang den Kopf zerbrochen, ein neues Konzept zu erstellen, damit der Bus nicht nur herumsteht und sehr viel Geld kostet.
Eigentlich sollte der Bus dazu dienen, Treffen für die Gruppe zu veranstalten. Da dies nun weiterhin nicht möglich sein wird, kam mir nach langem überlegen und grübeln eine neue Idee.

Ich mache aus dem Bus ein fahrendes ”Hotelzimmer” ausschließlich für Gruppenmitglieder.

Diese Idee kam mir, als ich vor kurzem Mal etwas über diese Tiny Häuser gesehen habe.
Die Grundidee ist, dass ich verschiedene Plätze in Deutschland oder auch einen in Österreich suche, wo der Bus dann immer eine Zeitlang steht und Gruppenmitglieder können dann maximal 3–5 Tage den Bus zum Urlaub machen buchen.

Hier könnten wir auch Mitgliedern, denen es nicht so gut geht, auch mal einen sehr günstigen oder auch kostenlosen Urlaub möglich machen, damit wird auch der soziale Hintergrund des ganzen erhalten.

Hier bei uns am See hätte ich einen Platz, wo er fast direkt am See stehen könnte, mit Zugang zum Strandbad. Über weitere Standplätze kann man sich dann Gedanken machen.
Dazu muss der Bus nun umgebaut werden. Er ist zwar schon ausgebaut, aber als Büro oder Infostand.
Um das ganze umzusetzen, brauche ich natürlich Unterstützung. Das Ganze wird allerdings auch wieder einiges an Kosten verursachen.
Daher kann, wer möchte und von dem Projekt überzeugt ist, das ganze mit einer Spende unterstützen.
Hier auf meiner Webseite, werde ich noch einen kostenpflichtigen Mitgliederbereich erstellen, in dem man dann den Bus buchen kann.

Ich hoffe, dass so das Papa-Mobil und das soziale Projekt erhalten werden kann

Du möchtest das Projekt unterstützen:

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Einmalig spenden

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€10,00
€20,00
€100,00
€10,00
€20,00
€50,00
€50,00
€100,00
€150,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Spende für das Papa-Mobil

Hiermit unterstützt du ein soziales Projekt für Väter und Kinder.

10,00 €

Du möchtest auch Teil unserer Community werden?

Dann komm zu uns in die Papa-Gruppe

https://www.facebook.com/groups/desvatersseite

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen