Ein Papa schreibt....

Ein Papa braucht euren Rat.

Ein Papa braucht euren Rat.

Servus Männers!

Ich brauch dringend Rat bzw. Erfahrungswerte!

Zur Geschichte:

Ich habe mich 2 Monate vor den Sommerferien 2015 von meiner Partnerin und Mutter meiner 3 Kinder mittlerweile im Alter von 5, 9 und 10 getrennt!
Es war ausgemacht das die 2 Großen bis zu den Sommerferien bei mir bleiben um ihr Schuljahr fertig machen zu können -und das sie dann zu ihrer Mutter wechseln und dort nach den Sommerferien die Schule dort beginnen!
So weit so gut, die Kids wechselten!
Nach ca. 2 Wochen rief mich meine Große von 10 unter Tränen an und sagt Papa du musst mich holen die Mama will das ich bei dir wohne!
Meine Ex im Hintergrund Riesen Aufstand gemacht, ich hab gesagt Schatz bin in einer Stunde da! Sie sagte mir sie hätte streit mit dem neuen Freund gehabt und da hätte ihr Mutter gesagt du gehst zu deinem Vater du machst mir das hier nicht kaputt mit dem Christian!
Seitdem wohnt meine große bei mir! Seitdem war meine Tochter 2 Wochenenden dort weil die Mutter sie abwimmelte oder sonst was! Sie wollte mit mir kein Kontakt ich durfte keine Nr. Haben, das Kind konnte keinen Kontakt aufnehmen! Ich bin immer wieder hingefahren und hab gesagt Kind geh hoch und frag ob du am Wochenende kommen darfst, sie wurde nur vertröstet und die Mutter hat gesagt sie melde sich was nie der Fall war!
Meine Jungs blieben bei ihr! Ich wollte Umgang regeln außergerichtlich das ging nicht weil sie sagte ich gebe sie dir nicht fertig!
Daraufhin habe ich das Umgangsrecht für beide beantragt dieses dauert, bis es zur Gerichtsverhandlung gekommen wäre, fast 8 Monate bis ein Termin bei Gericht stand!
Ich habe in dieser Zeit gedacht das kann es doch alles nicht sein und habe mich nach ca. 4 Monaten auf den Weg in die neue Schule gemacht um meinen mittleren 1. zu sehen 2. Um der Lehrerin zu zeigen ich bin da und 3. Um zu hören wie es läuft!
Die Lehrerin war sehr verwundert das es mich gibt da ich nie erwähnt wurde! Ich muss dazu sagen ich hab für alle 3 das halbe Sorgerecht!
Mein Bub hat mich gesehen und ist über Tische und Stühle gesprungen als er mich sah! Die Lehrerin nahm sich kurz zeit und hat mir Katastrophales über die Situation in der schule, mit meinem Sohn und der Kindesmutter erzählt und hat gesagt das grenzt an Verwahrlosung!
Keine Schulmaterialien, keine Socken in den Schuhen, die Füße verkotet durch kaputte Schuhe, kein Frühstück, er wurde von Passanten in die Schule gebracht gegen 10 weil er den Weg nicht fand, die Mutter nie erreichbar usw. Ich könnte als so weiter machen hab ein 2 Seiten Protokoll indem das alles steht!
Dann war ich bei meinem Jüngsten im Kiga dort dieselben Zustände!
Da bin ich aufs Jugendamt, es wurde ein runder Tisch mit allen Beteiligten in der Schule und im Kiga gemacht! Man musste ihr die Chance geben es zu ändern, es änderte sich nichts war seitdem runden Tisch alle 4 Wochen in der Schule und im Kiga es verbesserte sich nichts!
In der Zwischenzeit habe ich meinen mittleren eine Nacht bekommen weil ich sie Inder Stadt traf in der Stadt in der sie jetzt wohnt, samstags und er unbedingt mit wollte! Dazu muss man sagen der neue freund war nicht dabei und es gab im Nachhinein einen Riesen Stress mit ihm zwischen den beiden weil, sie mir meinen mittleren gegeben hat
Ich wollte ihn sonntags zurück bringen da hat er Rotz und Wasser geweint und hat mir gesagt das er geschlagen wird von dem neuen Freund und hat mir auch Details erzählt und gesagt das er immer der Depp ist, der kleine alles darf er net und dazu immer fertig gemacht wird!
Ich hab gesagt ich muss dich zurück bringen hab aber gesagt ich kümmer mich darum ich hol dich auch zu mir!
Das hab ich dem Jugendamt mitgeteilt die haben daraufhin einen Hausbesuch gemacht und haben ihn im zimmer alleine befragt was an den Behauptungen die er indem Raum geworfen hat dran ist (vorher hat die Frau sich im Wohnzimmer mit allen unterhalten Mutter usw.)
Sie hat mich dann zurück gerufen und hat gesagt ihrer Meinung nach wurde der Bub massiv unter druck gesetzt denn im Wohnzimmer wäre er offen und zugänglich gewesen und im zimmer als er darauf allein angesprochen wurde hätte er komplett zu gemacht und hat gesagt er darf darüber net sprechen!
So weit so gut Ein paar Wochen später kurz vor dem Gerichtstermin wegen dem Umfang rief mich die Familienhelferin meiner ex an und sagt die Jungs wären alleine vor der Tür über eine Stunde herumgelungert hätten zuhause geklingelt die Mutter ist nicht da und die Nachbarin hat die Kinder aufgenommen und das Jugendamt verständigt! Das Jugendamt bestimmte dann die 2 Jungs in Obhut zunehmen und mir zu übergeben nachdem allem was in 2–4 Monaten ans Licht kam!
So dann hat die Mutter die Herausgabe bei Gericht beantragt es kam zur Verhandlung! Ich muss noch erwähnen das meine Tochter an den 2 Wochenenden als sie bei ihrer Mutter war all ihr Sexspielzeug gesehen hat und die Mama nachts beim Sex gehört hat wie sie die ganze Wohnung zusammen geschrien hat! Dies hat sie sehr verstört und sehr früh sexualisiert!
Die Kinder wurden vom Verfahrensbeistand, vom Jugendamt und von der Richterin vor der Verhandlung befragt und haben alles gesagt das mit der Gewalt und das mit dem Sex und dem Spielzeug! Dann kam es zur Verhandlung und die Richterin sagte unter diesen Umständen kann sie ihr die Kinder nicht zurück geben wir sollen uns darauf einigen das sie bei mir bleiben ohne Beschluss oder sie beschließt es per Beschluss! Meine ex stritt alles ab und sagte ich hätte die Kinder instruiert und hätte das ihnen eingeredet sprich beeinflusst und verlangte ein Sachverständigengutachten! Dies veranlasste die Richterin und ordnete begleiteten Umgang an über die Diakonie!
Der Gutachter kam hat die Kinder befragt vor mir und alleine die Kids haben darauf bestanden und genau das wieder gesagt was war bei der Mutter in ihrem neuen Haushalt!
Dann wurde geguckt wie ist der Umgang mit den Kids von meiner Seite aus und einmal von der Mutter ihrer Seite aus! Der Umgang lief zwischenzeitlich schon begleitet 1x pro Woche für 3h, dort kam dann auch der Gutachter dazu!
Ich legte ihm Schulprotokolle vor von der schule hier von den 2 großen und ein Protokoll vom Kiga indem durchweg nur positives stand!
So der Gutachter kam zu dem Entschluss die Kids sollen bei mir bleiben die Mutter ist mit sich lieber beschäftigt usw. und der Umgang solle bis min. März 17 weiter begleitet sein! Meine große geht hier mittlerweile fast 2j. In die schule der mittlere mittlerweile 1j. und der kleine auch schon 1j. In den Kiga! Ich habe meine 2 großen an 2 Kinderpsychologen angebunden um ihnen psychische Hilfe an die Hand zu geben! Sie haben Hobbys die große geht tanzen die 2 Jungs in Fußball und Taekwondo! Die Mutter war nirgends bis jetzt weder schule noch Kiga noch bei den Hobbys! Es finden Elterngespräche statt dort hätte man klären können das sie auch mal zu den Trainings kommen kann
Die Kinderpsychologen haben gesagt die Therapie kann nur erfolgreich sein wenn beide Elternteile aktiv daran teilhaben damit sich für die Kinder drum herum was ändertDie Mutter war 2x da das letzte mal vor ca. 10 Monaten bei den PsychologenEs kommt garnix!
So
Das Gericht hat der Diakonie überlassen wie sie Umgang gestaltet auch im Bezug auf den neuen Freund! Er lief jetzt lange ohne den neuen Freund! Er hatte vor kurzem ein Gespräch dort!
Die Kinder wurden befragt wie sie sich Umgang vorstellen können (erstmal begleitet)
meine große und der kleine sagte kein Problem er darf dazu kommen der mittlere lehnt es vehement ab er möchte ihn nicht sehen!
Jetzt wurde beschlossen in dem heutigen Elterngespräch das er die nächsten 3 Umgänge (begleitet) dazu kommt und zwar 1,5h die Mutter, meine große, der kleine und erund 1,5h nur die Mutter und der mittlere weiterhin auch begleitet!
Dann wurde angeschnitten das es nach diesen 3 Umgängen mit ihm offene Umgänge gibt alle 14 tage erstmal 5h von 12-17 Uhr!
Die Frage dabei war wie kann der Umgang stattfinden das mein mittlerer den neuen net sehen muss! So ich schlug vor 2,5h kann sie mit dem mittleren alleine machen und die anderen 2,5h mit den anderen 2 und ihrem Lebensgefährten!
Das sagt sie das geht so net das sieht sich nicht ein sie fährt nicht doppelt wenn es unser mittlerer nicht will bricht sie den Kontakt zu ihm ab! 😳
So und da war der Punkt für mich erreicht!
Ich hab viel den Mund gehalten hab viel durchgelassen u.a es wurde ausgemacht das am 1. Weihnachtsfeiertag die Mutter die Kinder 3h haben darf und mit ihnen zu der Oma gehen kann OHNE ihren neuen gegen diese Vereinbarung hat sie verstoßen! Im Gerichtsprotokoll steht klar drin erst Umgang mit ihm wenn die Kids intensiv darauf vorbereitet wurden und Gespräche statt gefunden haben mit den Kids die war zu diesem Zeitpunkt noch nicht der Fall!
Überhaupt diese Diakonie der die Elterngespräche führt sagt immer und immer wieder man weiß nicht, ob das stimmt was die Kinder da erzählen usw. 😳
Nachdem sie das bei so vielen offiziellen stellen immer und immer wieder gesagt haben was da abging!?
Wenn es sein muss, können die noch 100 Gutachten machen lassen die werden immer wieder das Sagen was da abging weil es so war!
So aber diese Aussage heut da reicht es mir jetzt nur die Frage ist was kann ich tun!?
Von wegen Kontakt abbrechen zu unserem Mittleren ich frag mich ob das so sein kann! Die lieben trotz alldem ihre Mutter und unser mittlere würde das nicht verkraften vorallem denk ich mir schürt das mit den Jahren Hass von ihm auf seine 2 Geschwister weil er net gewollt ist und die 2 dann hin dürften obwohl er geschlagen und psychisch fertig gemacht wurde!
Die Kinder sind psychisch am Ende vorallem die 2 großen! Für die war eh schon die Welt kaputt nach unserer Trennung und dann hat ihre Mutter sie so im Stich gelassen wegen ihrem neuen und kümmert sich null seit 2 bzw. 1 Jahr!
Es wird sich eh nix ändern und ich frag mich soll ich nachdem allem ans Gericht gehen und darauf pochen entweder alle 3 Umgang oder niemand weil es für die geschwisterliche Bindung alles andere als förderlich ist wenn die große und der kleine zur Mutter dürften und zu dem mittlere der Kontakt einfach abgebrochen wird nur weil sie ihn aufgrund seiner Haltung nicht mehr will!?

Ich war zu allem bereit war überall mit den Kids bin immer presentDas was war war ich hab früher auch viel Fehler gemacht war jung und dumm aber es zählt was die letzten 2 Jahre ist und ich denk ich mach meinen Job gut und bin immer da und präsent für die 3 trz geht es ihnen psychisch dreckig und meine ex macht sie kaputt seit 2 Jahren mit ihrem Verhalten und jetzt das mit Kontakt abrechnen

Weiß wirklich net weiter

No Comments Found

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen