Allgemein

Die Skisaison beginnt. Ab wann dürfen Kinder auf die Bretter…

Ab drei Jahren auf die Bretter.

Mit drei Jahren sind die meisten Kinder soweit, dass sie das erste Mal Ski fahren können.

In diesem Alter ist der kindliche Gleichgewichtssinn ausreichend entwickelt. Vorher sollten Eltern mit Babys und Kleinkindern im Winterurlaub nur spielerische Übungen im Schnee machen, rät die Stiftung Kindergesundheit. Ein kleiner Test zeigt Eltern, wann der Nachwuchs bereit ist:

Wenn der Sohn oder die Tochter in der Lage sind drei Sekunden stabil auf einem Bein zu stehen, werden sie sich auf Skiern bald sicher fühlen. Damit der Skiurlaub auch für die Erwachsenen erholsam ist, sollten sich Eltern vorab absprechen, wer in welchem Umfang selbst auf die Piste möchte. Alternativ bieten viele Skigebiete auch schon für die kleinsten vielseitige, nach Alter gestaffelte, Betreuungsangebote an. In Skikindergärten können Kinder zwischen zwei und vier Jahren im eingezäunten Gelände unter Anleitung erste Gehversuche auf Brettern im Schnee unternehmen.

Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren können in der Regel schon an den regulären Kursen der Skischulen teilnehmen, während die Eltern die Piste runterrasen. Außerdem sollte man darauf achten, dass im Tal kindgerechte Alternativen zur Verfügung stehen. Etwa ein Hotel mit Spielbereich oder ein Schwimmbad.

Last-Minute-Trainingstipps

Die Vorfreude auf den Skiurlaub ist groß, doch die fehlende Fitness macht Sorge. Wer drei bis vier Wochen vor den Ferien mit dem Training anfängt, ist noch gut in der Zeit. Aber welche Übungen machen Wintersportler fit für die Piste?

Abfahrtshocke:

Skisportübungen trainieren sowohl Kraft als auch das Gleichgewicht. Man kann die Abfahrtshocke mehrmals hintereinander für 30 Sekunden halten und dabei abwechselnd das Gewicht auf den Beinen verlagern.

Einbeinige Standübungen:

Zur Kräftigung der Beinmuskulatur eignen sich einbeinige Standübungen. Das gehe vor allem beim Zähneputzen oder beim Kochen prima, wie ein Sportphysiotherapeut uns erzählte.

Wandsitzen:

Dabei lehnt man sich mit dem Rücken an die Wand, stellt die Beine im 90 Grad Winkel auf. In dieser Position sollte man dann einige Zeit verweilen.

Wandern:

Wichtig ist das Training der Ausdauer. Das geht für Skifahrer am besten durch Radfahren und Wandern. Dabei wird zusätzlich die Beinmuskulatur gestärkt.

 

Das wichtigste zum Schluss:

Sicherheit im Schnee, der Helm muss passen, Ski, Schuh und Bindung richtig einstellen lassen. Auf Sonnenschutz achten., denn der Schnee reflektiert die Sonne, zudem ist die UV-Strahlung in höheren Lagen intensiver.

 

 

 

 

 

No Comments Found

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen